Uncategorised

1990 von renommierten Wissenschaftler*innen gegründet, ist die Umwelt-Akademie e.V. eine Plattform für Information und Diskussion, ein Thinktank und eine Bildungsinstitution zu Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz.

Unter dem Leitsatz „Vom Wissen zum Handeln“ setzt sie im Raum München Impulse, damit sich die Gesellschaft ihrer Verpflichtung zu nachhaltiger Entwicklung stärker bewusst wird und ihr Handeln danach ausrichtet. Ziel ist, Wege aufzeigen, wie ökologisches Gleichgewicht, ökonomische Gerechtigkeit und soziale Balance - lokal und global - langfristig gesichert werden können. Dazu beschäftigt sich die Umwelt-Akademie e.V. mit einer großen Bandbreite an Themen. Den Rahmen bilden zunehmend Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), die Agenda 2030 sowie die 17 globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs).

Den gesellschaftlichen Diskurs und Dialog fördert die Umwelt-Akademie e.V. mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten, z.B. Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Exkursionen, Roundtables mit Entscheidungsträger*innen.

Ohne die Unterstützung unserer Förderer und Sponsoren wäre die Umsetzung unserer umfangreichen und hochkarätig besetzten Veranstaltungsreihen und Projekte undenkbar. Wir danken allen Förderern und Sponsoren für das in uns gesetzte Vertrauen! 

 

Die Umwelt-Akademie wird durch die Edith-Haberland-Wagner Stiftung gefördert

Die Edith-Haberland-Wagner Stiftung wurde 1996 gegründet. Sie ist in einer Vielzahl von Bereichen wohltätig und sichert den Erhalt von Augustiner-Bräu München als Privatbrauerei. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung eine große Anzahl gemeinnütziger Projekte realisiert.

 

 

Die Umwelt-Akademie wird durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert

Bayern war das erste Bundesland, das die besondere Bedeutung des Umweltschutzes anerkannt hat und 1970 das „Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen“ eingerichtet hat, europaweit und weltweit ein Novum. 1984 bekam der Umweltschutz Verfassungsrang. Zudem widmete sich das Staatsministerium bald der Vorsorge, nicht zuletzt zur Erhaltung der Biodiversität. Die Reduzierung der CO²-Emissionen pro Einwohner, das Vorantreiben der Rohstoffwende zu Klimaschutz und das Biodiversitätsprogramm „Bayern 2030“ gehören zur Agenda des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Zu den vielfältigen Aufgaben des Staatsministeriums, welches von dem Staatsminister Thorsten Glauber geleitet wird, zählen Naturschutz und Landschaftspflege, Wasserwirtschaft, Klimaschutz, Abfallwirtschaft, Lebensmittelsicherheit, Nachhaltige Entwicklung, Internationale Zusammenarbeit, um nur einige zu nennen. Das Staatsministerium verleiht jährlich die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um die Umwelt an 15 Personen, Vereinigungen und Kommunen. Zudem unterstützt das Staatsministerium zahlreiche Initiativen und Projekte finanziell und bietet damit ein starkes Rückgrat für Wandel auf breiter Ebene.

 

 

Die Umwelt-Akademie wird durch die Margarete-Ammon-Stiftung gefördert

„Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur“ – nach diesem Grundsatz setzt sich die Margarete-Ammon-Stiftung auch für Umwelt- und Klimaschutz ein. Dies betrifft sowohl die Förderung ökologischer Landwirtschaftsprojekte als auch nachhaltige Aktivitäten und Renaturierungsmaßnahmen zur Errichtung und Bewahrung intakter Ökosysteme. Die Margarete-Ammon-Stiftung möchte dazu beitragen, dass sich die Gesellschaft ihrer Verantwortung für die Natur bewusster wird, damit in Zukunft jeder Einzelne seinen Beitrag zur Erhaltung und Schonung der natürlichen Ressourcen leistet.

In diesem Sinne unterstützt die Margarete-Ammon-Stiftung auch die Arbeit der Umwelt-Akademie, die als regionale Partizipationsplattform den Dialog zwischen Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft fördert und so wichtige Entwicklungen zugunsten der Umwelt vorantreibt. 

 

Die Umwelt-Akademie wird vom Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. unterstützt

 

Der achtsame Umgang mit der Umwelt und die Schonung ihrer Ressourcen sind bei der Sparda-Bank München eG fest verankert und in allen betrieblichen Bereichen zum dauerhaften Ziel erklärt. Seit jeher setzt sich die Genossenschaftsbank auf vielfältige Weise nicht nur für das Wohl der Gemeinschaft, sondern auch für Klima und Natur in Oberbayern ein – im Kleinen wie im Großen: So sind unter anderem der Emissionsausgleich bei Druckaufträgen, die Verwendung von 100 Prozent Recyclingpapier, der klimaneutrale Postversand, die Nutzung von Ökostrom oder die konsequente Mülltrennung für alle Mitarbeitenden selbstverständlich geworden. Des Weiteren ist die Sparda-Bank München ein betriebsökologisch klimaneutrales Unternehmen. Bislang noch nicht vermeidbare bzw. unvermeidbare Treibhausgasemissionen werden dafür durch den Erwerb von Klimazertifikaten gemäß dem Kyoto-Protokoll ausgeglichen.

Als Genossenschaftsbank setzt sich die Sparda-Bank München für ein bodenständiges Wirtschaften ein, dass auf Werten wie Menschenwürde, Solidarität, Kooperation, Vertrauensbildung, Verantwortung und Mitgefühl basiert. Die Sparda-Bank München ist Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank und veröffentlicht regelmäßig eine Gemeinwohlbilanz, in der die sozialen Aktivitäten und die ökologische Nachhaltigkeit der Bank aufgezeigt werden.

Die Kooperation mit der Umwelt-Akademie ist für die Sparda-Bank München und ihren Gewinn-Sparverein ein weiterer wichtiger Akzent im Engagement für den Schutz von Klima und Natur.

Weitere Informationen finden Sie auch auf:

www.sparda-m.de 
www.wirtschaft-fuer-alle.de

   Sparda Gewinnsparen 

 

Umwelt-Einstein 2022

Das Online-Quiz Umwelt-Einstein findet dieses Jahr mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Umweltministeriums und der PwC-Stiftung statt und wird in ganz Bayern durchgeführt.

     

                                              

 

 

Weitere Förderer und Unterstützer

 
 

Förderer

Sparda Bank München  Sparda Gewinnsparen      

           

       

 

Auszeichnungen

   Umweltbildung Bayern Bayerische Klima-Allianz www.landesstiftung.bayern.de PHINEO Wirkt Siegel