Vom Spatenstich bis zum Apfelmus lernen Kinder aus der Praxis

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums  stiftet die Umwelt-Akademie 25 Bäume und Sträucher an Münchner Schulen.

Die ersten Apfelbäume wurden am 19. Oktober am Otto von Taube Gymnasium in Gauting gepflanzt. Weitere Baumpflanzaktionen sind von für alle Schulen ausgeschrieben.

Neben unserem Vorstandsmitglied Dr. Helmut Paschlau waren die Schulleitung, der Elternbeirat, die Umweltbeauftragte des Gymnasiums und ein Botschafter-Kind von Plant-for-the-Planet bei der Pflanzaktion anwesend.

Klaus von Birgelen von der Umwelt-Akademie erarbeitete dazu mit der Schule ein Konzept: von der Auswahl ursprünglicher Apfelsorten über den Spatenstich bis hin zur zukünftigen Pflege des Baumes und der Verarbeitung des Obstes. Sobald die Bäume Früchte tragen, können die Schüler ihr eigenes Apfelmus und Apfelkuchen für Sommerfeste herstellen. Parallel dazu wird der Baum als lebendes Lernobjekt in den Unterricht einbezogen.

Hintergrund der gesamten Pflanzaktion ist das Projekt „Nachhaltigkeit lernen – von Kindesbeinen an“, das die Umwelt-Akademie seit zwei Jahren an Münchner Schulen durchführt. Die Idee der Umwelt-Akademie, durch Wissensvermittlung Denkanstöße zu geben und bei den Bürgern ein neues Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen, geht nicht nur bei den Erwachsenen auf. Wer könnte ein besserer Botschafter für ein zukünftiges ökologisches Bewusstsein sein als Kinder? Daher vermittelt die Umwelt-Akademie ihr Know-how in Lernbeispielen und Exkursionen, die speziell auf den Unterricht zugeschnitten sind.

Presseresonanz:

Süddeutsche Zeitung

Merkur

 

 

 

 

 

Möchten Sie an Ihrer Schule auch Bäume pflanzen?

Wir schenken Ihnen Obstbäume und Sträucher! Die Pflanzaktion wird von uns in enger Absprache mit Ihnen und der Stadtverwaltung organisiert. Sie entscheiden, welche und wie viele Pflanzen gewünscht sind. Unsere Experten unterstützten Sie bei der Auswahl passender ursprünglicher Sorten. Ihre Schüler werden bei der Pflanzaktion von Anfang an miteinbezogen: Die aktive Teilnahme vom Spatenstich bis zur Fruchtverarbeitung ermöglicht den Kindern und Jugendlichen eine starke Identifikation mit „ihrem“ eigenen Baum, macht Jahreszeiten wieder bewusst erfahrbar und schafft ein neues Gefühl für die natürlichen Phasen von Säen, Wachsen und Ernten. Auf diese Weise können die Schüler nicht nur für das Thema „Gesunde, nachhaltige Ernährung“ begeistert werden, sondern lernen auch viel über Artenschutz, CO2-Belastung usw. Die dadurch gewonnen Kenntnisse lassen sich auf vielfältigste Weise in verschiedenste Unterrichtsfächer integrieren.

Haben Sie Interesse? Dann setzen Sie sich doch bitte schnellstmöglich (ein Teil der Bäume ist bereits vergeben) mit uns in Verbindung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Informationen auf unserer digitalen Pressemappe

 

 

 

Förderer

Sparda Bank München  Sparda Gewinnsparen      

           

       

 

Auszeichnungen

   Umweltbildung Bayern Bayerische Klima-Allianz www.landesstiftung.bayern.de PHINEO Wirkt Siegel