2014 werden bundesweit drei UN-Dekade-Konferenzen rund um die biologische Vielfalt stattfinden

           

Das Team der deutschen UN-Dekade Biologische Vielfalt veranstaltet im Laufe des Jahres 2014 drei Konferenzen. Alle, die sich für den Schutz der Natur engagieren – beispielsweise in ausgezeichneten UN-Dekade-Projekten – sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Die Veranstaltungen werden am 27.06.2014 in Osnabrück im DBU Zentrum für Umweltkommunikation, am 10.10.2014 in Leipzig im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung sowie am 07.11.2014 in Stuttgart in der Wilhelma (Zoologisch-Botanischer Garten) stattfinden. Es erwartet Sie ein attraktives Programm gefüllt mit Diskussionen, Angeboten zur Weiterqualifizierung und Möglichkeiten zur Darstellung Ihres eigenen Engagements. In Workshops zu den Themen Sponsoring-Partnerschaften, Umweltethik und Kampagnenarbeit werden Kompetenzen vermittelt, die später direkt in Ihre eigenen Projekte einfließen können und so den Einsatz für die biologische Vielfalt noch erfolgreicher werden lassen. Die Veranstaltungen bieten außerdem die Gelegenheit, sich mit Akteurinnen und Akteuren aus vielfältigen Bereichen, wie dem Naturschutz oder der Umweltbildung, zu vernetzen und sich zu neuen Ideen inspirieren zu lassen.

Prominente Botschafterinnen und Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt werden ihr Wissen auf einer Podiumsdiskussion zum Thema „Auf dem Weg vom nachhaltigen Konsum zur Bewahrung der biologischen Vielfalt“ beisteuern. Köchin Sarah Wiener hat ihre Teilnahme für Osnabrück zugesagt, Polarforscher Arved Fuchs kommt nach Stuttgart und Moderatorin Shary Reeves nach Leipzig.

Zu dem aktuellen Schwerpunktthema der UN-Dekade „Vielfalt nutzen – die Angebote der Natur“ werden Henning Osmers, Nachhaltigkeitsbeauftragter und Umweltmanager bei Lebensbaum (Dekade-Konferenz Osnabrück) und Dr. Sonja Knapp vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (Dekade-Konferenz Leipzig) die Bedeutung der biologischen Vielfalt für unsere alltäglichen Bedürfnisse erläutern und Wege aufzeigen, wie man nachhaltig mit ihr umgehen kann.

Auf jeder Konferenz werden ein bis zwei Projekte aus der Region als neue UN-Dekade-Projekte ausgezeichnet. Darüber hinaus werden auch Initiatoren von bereits ausgezeichneten Projekten vertreten sein, die ihre Erfahrungen an andere Akteure weitergeben wollen. Zudem wird es an jedem Veranstaltungsort für alle Teilnehmenden eine Möglichkeit geben, die eigenen Projekte und Ideen vorzustellen, in Osnabrück zum Beispiel durch eine Postersession.

Der aktuelle Stand und die Perspektiven der UN-Dekade in Deutschland werden von einer Mitarbeiterin bzw. einem Mitarbeiter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) oder des Bundesministeriums für Naturschutz (BfN) vorgestellt.

Die UN-Dekade Biologische Vielfalt wurde von den Vereinten Nationen für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen. Ziel der internationalen Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu strebt die deutsche UN-Dekade eine Förderung des gesellschaftlichen Bewusstseins an. Die drei UN-Dekade-Veranstaltungen im Jahr 2014 sind ein Weg, um dieses Ziel zu erreichen und die bereits in die Dekade eingebundenen Akteurinnen und Akteure miteinander zu vernetzen sowie zur Entwicklung neuer Projekte und Ideen zum Schutz der biologischen Vielfalt anzuregen. Ausgezeichnete UN-Dekade-Projekte sowie alle Menschen, die sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzen, sind herzlich eingeladen teilzunehmen und sich für die Veranstaltungen anzumelden.  

Die Teilnahme an den UN-Dekade-Veranstaltungen ist kostenlos. Pro Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl auf 60 Personen limitiert. Melden Sie sich deshalb bitte verbindlich für den von Ihnen gewünschten Veranstaltungsort an. Nähere Informationen zur Anmeldung und den Veranstaltungen gibt es unter http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/2316.html

Förderer

Sparda Bank München  Sparda Gewinnsparen      

           

       

 

Auszeichnungen

   Umweltbildung Bayern Bayerische Klima-Allianz www.landesstiftung.bayern.de PHINEO Wirkt Siegel