in Kooperation mit Slow Food München

Dienstag, 12. September 2017

Referent:  Sebastiaan Huisman, Geschäftsführender Gesellschafter der „Landgut am Strelasund GmbH“, Sundhagen

Moderation: Georg Schweisfurth, Vorstand Die Umwelt-Akademie e.V.

Wie können wir die Zukunft unserer Erde in Harmonie zwischen Mensch, Tier, Pflanze und Boden gestalten? Wie den Planeten retten: Welche Rolle spielt die Fruchtbarkeit unserer Böden dabei? Was bedeutet Wirtschaften in Brüderlichkeit?

Diese und andere Fragen beantwortete Sebastiaan Huisman. Er hat sich in den vergangenen 20 Jahren in ökolandwirtschaftlichen Projekten speziell mit dem Bodenleben und dem systematischen Aufbau von Humus in durch die kommunistische Kolchosenwirtschaft ausgebeuteten Böden beschäftigt. Herausragende Beispiele, die Hoffnung machen, sind die Juchowo Farm in Polen, wo mit großer Anstrengung über Rentention und anthroposophische Kompostwirtschaft der Humusgehalt des Bodens langsam wieder aufgebaut wurde. Und sein derzeitiges Projekt „Landgut am Strelasund“ bei Stralsund vor Rügen.



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Auszeichnungen

Bayerische Klima-Allianz PHINEO Wirkt Siegel http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/ Umweltbildung Bayern UN_Dekade_Offizielles Projekt_2014BNE-Auszeichnung www.landesstiftung.bayern.de

↑ nach oben

Copyright © 2013 www.die-umwelt-akademie.de. Alle Rechte vorbehalten.
Initiative Transparente Zivilgesellschaft