Veranstaltung des Münchner Forum Nachhaltigkeit

Mittwoch, 11. Februar 2015,
Evangelische Akademie Tutzing (Schloss-Str. 2+4, 82327 Tutzing)

Referent: Dr. Hans R. Herren
Dr. Hans R. Herren ist einer der wichtigsten Vordenker und Akteur der weltweiten Ökologisierung der Landwirtschaft als Referenten. Er ist Präsident der Stiftung Biovision (Zürich) und des Millennium Institutes (Washington DC), war Ko-Vorsitzender des 2008 erschienenen Weltagrarberichts (IASSTD) und wurde 2013 mit dem Right Livelihood Award ("Alternativer Nobelpreis") ausgezeichnet.

Böden sind eine der zentralen Lebensgrundlagen. Erosion und Flächenversiegelung bedrohen diese essenzielle Ressource. Böden sind lokal und werden lokal bewirtschaftet. Zugleich aber ist nachhaltiges Landmanagement eine der zentralen globalen Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung, insbesondere für die Ernährungssicherung einer wachsenden Weltbevölkerung. 2015 wurde daher von den Vereinten Nationen zum „Internationalen Jahr der Böden“ erklärt.

Zudem sollen die bisherigen Millenniumsziele im September 2015 auf der UN-Vollversammlung durch Sustainable Development Goals (SDGs) abgelöst werden, bei denen Ernährungssicherung und nachhaltige Landwirtschaft eine zentrale Rolle spielen werden.

Dr. Hans Rudolf Herren, Träger des Alternativen Nobelpreises 2013, referierte im Rahmen dieser übergeordneten Thematik in Tutzing zum Thema Food Security, Sustainable Land Management and Agriculture. Dabei stelle er Strategien und Maßnahmen vor, die zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele in diesem Themenfeld beitragen können.

Zusätzlich stellte Dr. Christine Chemnitz, Heinrich- Böll-Stiftung, den neuen „Bodenatlas“ vor, der aktuelle Daten und Fakten zur weltweiten Boden- und Landnutzung enthält.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Auszeichnungen

Bayerische Klima-Allianz PHINEO Wirkt Siegel http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/ Umweltbildung Bayern UN_Dekade_Offizielles Projekt_2014 BNE-Auszeichnung www.landesstiftung.bayern.de

↑ nach oben

Copyright © 2013 www.die-umwelt-akademie.de. Alle Rechte vorbehalten.
Initiative Transparente Zivilgesellschaft