am 17. Juli 2008, Schweisfurth-Stiftung

 

Sie haben unsere Veranstaltung nicht besuchen können? Informieren Sie sich! Wir stellen Ihnen die Präsentationsfolien des Referenten als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
Klicken Sie hier

 

Referent Björn Dietrich

Der Biologe und Jurist Björn Dietrich ist Geschäftsführender Wissenschaftler des ForschungsNetzwerk Biogene Kraftstoffe am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing und arbeitet seit Jahren auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien.

 

 

In Europa nimmt Deutschland bezüglich Produktion und Nutzung von Biokraftstoffen die Spitzenposition ein. Hintergrund der massiven Bemühungen um den Einsatz von Biokraftstoffen ist die Reduktion der CO2-Emissionen als erklärtes Ziel der Bundesregierung. Die Biokraftstoffrichtlinie der EU sowie die Kraftstoffstrategie der Bundesregierung werden auch weiterhin den Einsatz von Biokraftstoffen fördern.In den letzten Monaten sind die Biokraftstoffe jedoch erheblich in die Kritik geraten und öffentlich diskutiert worden. Dies vor allem vor dem Hintergrund der Nahrungsmittel- und Flächenkonkurrenz, des Eingriffs in die Biodiversität, der Treibhausgasemissionen sowie der motorischen Unverträglichkeit. Björn Dietrich hat hierzu den Stand der Diskussion aufgezeigt und aktuelle Forschungsergebnisse präsentiert. Er ging den Fragen nach, wie hoch die möglichen Flächenpotentiale tatsächlich sind, wie sich die Bioenergien auf den Nahrungs- und Futtermittelmarkt auswirken und welchen Beitrag Biokraftstoffe zur Reduktion der Treibhausgasemissionen leisten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren