Wer eine Bestandsimmobilie saniert, muss sich zunächst einen Überblick verschaffen und hinterfragen, welches Vorhaben für die Immobilie geeignet ist. Von der Frage nach dem idealen Dämmstoff über den Einsatz regenerativer Energieträger bis hin zur Beurteilung von Sanierungskonzepten gibt es bei den EnergieSparTagen im Bauzentrum München am

Samstag und Sonntag, 10. und 11. November
von 9.30 bis 17.30 Uhr

Tipps, wie gute Qualität zu einem vernünftigen Preis verwirklicht werden kann.

Immobilienbesitzerinnen und -besitzer, Mieterinnenund Mietern sowie Fachpublikum können sich Anregungen holen, wie Betriebs- und Unterhaltskosten langfristig gesenkt, Fördermittel richtig kombiniert und insbesondere der Energieverbrauch drastisch gesenkt werden kann. Einen zusätzlichen Schwerpunkt bei der Veranstaltung bilden die Münchner Solartage, die von der Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik München betreut werden und zeitgleich im Bauzentrum München stattfinden.

Schirmherr der EnergieSparTage 2012 ist Bürgermeister Hep Monatzeder.

Insgesamt 26 Vorträge in zwei Vortragsreihen, ein Ausstellerforum und mehr als 30 Infostände erwarten die Besucherinnen und Besucher der EnergieSparTage 2012.
Themen werden unter anderem sein: Photovoltaik und Solarthermie, Wärmedämmung, Strom sparen, Bauen mit Holz, Barrierefreies Bauen und Sanieren und das Beantragen von Fördermitteln. Neben vielen Firmen sind auch wieder Verbände und Institutionen mit Infoständen vertreten; so zum Beispiel der Eigenheimerverband Bayern e.V., der Bauherren-Schutzbund e.V., die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. und die Bayerische Architektenkammer.

 

Fachgespräch über gesetzliche Lage bei der Gebäudesanierung


Im Vorfeld der EnergieSparTage bietet das Fachgespräch „Neue Verordnungen und Gesetze zur Gebäudesanierung“

am Donnerstag, 8. November
17.30 bis 20 Uhr

einen Überblick zum aktuellen Stand wichtiger Vorschriften und gesetzlicher Grundlagen zur Sanierung von Gebäuden. Sowohl Investorinnen und Investoren als auch Anbieterinnen und Anbieter fordern für die energetische Sanierung von Gebäuden zuverlässige und unterstützende Rahmenbedingungen. Da die Planung und Ausführung größerer Sanierungsmaßnahmen durchaus Jahre dauern kann, wünschen sich viele Beteiligten verbindlichere Regelungen bei den Fördermittel und nicht wie bislang üblich Regelungen, die sich kurzfristig immer wieder ändern oder deren Änderung regelmäßig angekündigt wird.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos. Für das Fachgespräch wird jedoch um Anmeldung per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.   
Das komplette Programm der EnergieSparTage gibt es ist im Internet unter: www.Muenchner-EnergieSparTage.de.
Das Bauzentrum München befindet sich in der Messestadt Riem an der Willy-Brandt-Allee 10 (U2, Haltestelle Messestadt West, von dort nur fünf Gehminuten; mit der S2 bis Haltestelle Riem, dort umsteigen in Bus 190 bis Messestadt West; mit dem Auto Über die A94, Ausfahrt München-Riem oder Feldkirchen-West, Parkhaus direkt hinter dem Bauzentrum München).

Zum Programm: Klicken Sie hier

Auszeichnungen

Bayerische Klima-Allianz PHINEO Wirkt Siegel http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/ Umweltbildung Bayern UN_Dekade_Offizielles Projekt_2014 BNE-Auszeichnung www.landesstiftung.bayern.de

↑ nach oben

Copyright © 2013 www.die-umwelt-akademie.de. Alle Rechte vorbehalten.
Initiative Transparente Zivilgesellschaft